Pressebeiträge

MOOSBURGER ZEITUNG

Kongenialer Kontrapunkt

„Stefan Tiefenbacher und Walter Weh-Quintett“ im Jazzclub

Moosburg. Der französische Impressionist Maurice Ravel hatte um 30 für seinen Freund Paul Wittgenstein, der im Ersten Weltkrieg seinen rechten Arm auf dem Feld der Ehre hinterlassen hatte, das Klavierkonzert D-Dur für die linke Hand erfasst. Im Gegensatz zu seinem zeitgleich entstandenen anderen Klavierkonzert atmet es viele Jazzmomente… weiterlesen

stern

Stefan Tiefenbacher hat bei einem Verkehrsunfall einen Arm und die Erinnerung an sein Leben davor verloren. Den Schuldigen hat er nie gesehen.

Mir wurde erzählt, dass ich Motorrad gefahren bin. Dass mir in einer Kurve dieser Autofahrer entgegengekommen ist. Er ist auf meine Spur geraten. Mich hat’s frontal erwischt. An das Leben vor dem Unfall erinnere ich mich kaum. Auch nicht an die drei Monate im Koma, an die drei Jahre in der Reha-Klinik. Als ich aufwachte,… weiterlesen

AICHACHER TAGESZEITUNG

Musik als Lebenselixier

Aichach (roe) Als echter Glücksgriff entpuppte sich die Verpflichtung der Band Tiefenbacher-Weh. Das Sextett aus Poing brillierte mit ansteckender Spielfreude und herrlich dynamischen Instrumental-Kompositionen samt rhythmischer Vielfalt. Eine Mischung irgendwo zwischen Jazz, Jazz-Rock und Handling-Pop, bei der eingängige Melodien mit Improvisationskunst verschmelzen… mehr lesen

VDK Baden-Württemberg

Mit dem Saxofon fand er zurück ins Leben

Stefan Tiefenbacher begeisterte in Rauenberg mit eigenen Kompositionen

…Sein großes musikalisches Können konnte Stefan Tiefenbacher unlängst in Rauenberg unter Beweis stellen. In der mehr als gefüllten Aula der Mannabergschule begeisterte der schwerbehinderte Künstler mit seiner gefühlvoll vorgetragenen Musik. Tiefenbacher brachte dabei fast ausschließlich eigene Kompositionen zu Gehör. Seit dem schweren Motorradunfall im Jahr 1999 erkennt der Musiker keine Noten mehr,… alles lesen

not

Mit der Musik zurück ins Leben

… Zarte warme Töne steigern sich zu kraftvollen energiegeladenen Melodien – die Zuhörer sind gefesselt vom Spiel des jungen Mannes, der seinem Saxophon diese vibrierenden Klänge entlockt. Bei Stefan Tiefenbacher spürt man seine große Leidenschaft für die Musik – er lebt sie und er lebt durch sie. Stefan berührt die Zuhörer mit seinen gefühlvollen Jazz- und Bluesrhythmen so sehr, dass sie seine Behinderung zuerst gar nicht bemerken… alles lesen

MENSCHEN – DAS MAGAZIN 2012

Tüfteln für den guten Ton

Ein Saxofon für einen einarmigen Musiker? Das konnte sich der Instrumentenbauer Martin Foag nicht vorstellen. Trotzdem fertigte er für Stefan Tiefenbacher ein besonderes Saxofon. Mit Erfolg. … Er hatte schon Klarinetten für Musiker gebaut, denen ein oder zwei Finger fehlten, „Schreinerklarinetten“ nennt er sie. Aber einen einarmigen Saxofonspieler konnte er sich nicht vorstellen… alles lesen